Sprachrichtlinie

English | Español

Offizielle IFLA Sprachen

IFLA hat derzeit sieben offizielle Sprachen: Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Russisch und Spanisch. Die IFLA Geschäftssprache ist Englisch. IFLA-Mitglieder können sich auf Konferenzen, in Gremiensitzungen und im Schriftverkehr mit der IFLA Zentrale jeder der offiziellen Sprachen bedienen. IFLA kann in der mündlichen und schriftlichen Kommunikation eine oder mehrere der offiziellen Sprachen verwenden, um die direkte Kommunikation zwischen der IFLA-Zentrale, den Regionalbüros und den Sprachzentren ohne externe Hilfe zu gewährleisten. Dies gilt auch für die schnelle Verbreitung von Informationen der IFLA . IFLA versucht, Mitarbeiter mit Sprachkenntnissen auch über das Englische hinaus zu gewinnen , um die Anzahl der Arbeitssprachen zu erhöhen.

In den offiziellen Sprachen bietet IFLA folgende Informationen an: Website, amtliche Mitteilungen und Schreiben; Abstracts von Artikeln im IFLA Journal, Übersetzungen von ausgewählten Veranstaltungen auf dem Weltkongress Bibliothek und Information sowie News und Informationen während des Kongresses. Die IFLA legt großen Wert auf die Übersetzung der Kongressunterlagen und deren Archivierung in der IFLA Bibliothek.

Übersetzungen

Als weltweite Organisation möchte IFLA kulturelle Unterschiede der Bibliothekscommunity und dem Umfeld, in dem Bibliotheken agieren, damit überbrücken, dass alle wichtigen Dokumente und Publikationen in die offiziellen Sprachen übersetzt werden und sowohl gedruckt wie auch elektronisch verfügbar sind. Im Vordergrund stehen dabei die Grundsatzerklärungen, Richtlinien, Publikationen und IFLA Journal Abstracts. Weitere Dokumente können auf direkte Nachfrage hin übersetzt werden.

Üblicherweise werden die Übersetzungen von Freiwilligen der jeweiligen IFLA Sprach-Community erstellt oder von dieser in Auftrag gegeben. IFLA wird innerhalb der zur Verfügung stehenden Ressourcen so viele Übersetzungen wie möglich verfügbar machen. Dies ist allerdings nur mit Hilfe der diversen Sprach-Communities realisierbar.

Über die letzten Jahre wurden hunderte von IFLA-Dokumenten, Richtlinien, Normen und Publikationen sowohl in die offiziellen IFLA-Sprachen wie auch in viele weitere übersetzt.

IFLA hat Übersetzungs-Vereinbarungen mit den IFLA-Sprachzentren für Russisch, Chinesisch, Französisch (für Afrika) und Arabisch.

Unter den Bedingungen der Publikations-Vereinbarungen zwischen IFLA und dem De Gruyter Verlag zur IFLA Publications-Series und der IFLA Series on Bibliographic Control hat IFLA das Recht, Lizenzen für übersetzte Ausgaben auch an andere Verlage zu vergeben. Allerdings muss IFLA De Gruyter im Voraus informieren und sich darüber verständigen, ob De Gruyter ein vergleichbares Angebot vorlegen kann. Wenn De Gruyter ablehnt, kann IFLA an anderer Stelle veröffentlichen.

Die IFLA Fachberichte werden von der IFLA selbst publiziert. Für jede geplante Übersetzung von Fachberichten sollte eine Absprache mit IFLA getroffen werden.

Allgemein sollten alle Übersetzungen im Dokument:

  • Namen und Kontaktdetails des Übersetzters beinhalten;
  • nachweisen, ob die Übersetzung unabhängig zertifiziert wurde
  • einen Standard-Disclaimer behinhalten:
    • "Der Text dieses Dokuments ist in [Sprache] übersetzt. Unterschiede zu dem ursprünglichen Text können bestehen. Diese Übersetzung steht lediglich für Referenzzwecke zur Verfügung.

Der Wortlaut des Standard-Haftungsausschlusses ist im allgemeinen Haftungsausschluss auf den Webseiten der IFLA enthalten. 

Bestätigt durch den IFLA-Vorstand April 2014

Multilingualism, Policy

Letzte Aktualisierung: 8 September 2014