Das Internationale Führungskräfteprogramm der IFLA: Aufruf zur Bewerbung 2016

English | العربية | Русский | 简体中文 | Español | français

Das Internationale Führungskräfteprogramm ist ein zweijähriges Programm, das entwickelt wurde, um die Gruppe von Führungskräften zu erweitern, die effektiv das Bibliothekswesen auf internatio- naler Ebene repräsentieren kann, und um Führungskräfte innerhalb der IFLA auszubilden.

Die IFLA ist in der einzigartigen Position durch ihre globale Rolle und ihr weltweites Ansehen sowie ihr umfangreiches und vielfältiges Rahmenwerk an Aktivitäten und Expertise dieses Programm mit seinen Möglichkeiten anzubieten.

Programmdetails

Das Programm wird die Teilnehmer 2016, 2017 und 2018 bei den IFLA-Weltkongressen als dem Hauptaustauschforum zusammenzubringen. In diesem dynamischen und interaktiven Umfeld wer- den die Teilnehmer direkten Zugang zu internationalen Führungskräften haben und acht Tage [ohne Reisezeit] voller Aktivitäten verbringen. Dazu gehören: Seminaren und Workshops zu Themen von globaler Bedeutung, welche von Führungskräften der Branche und verwandten Bereichen geleitet werden; die Teilnahme an speziellen Geschäftstreffen; die Teilnahme an speziellen berufsfachlichen Sitzungen; die Mitarbeit in Gruppen zur Erstellung von Präsentationen oder Berichten; das Zusam- menkommen mit Vorstandsmitgliedern; der Aufbau von unterstützenden Netzwerken.

Diese Erfahrung wird über das gesamte Programm hinweg durch intensive Kontakte zu IFLA-Fachein-heiten und Arbeits-/Beratungsgruppen angereichert werden, um so zu Projekten von unmittelbarer Relevanz für die internationale Agenda der IFLA, ihrem Strategieplan und Schlüsselinitiativen beizu- tragen. Die Beteiligung an diesen Aktivitäten kann erfordern, dass die Teilnehmer eine Reihe von Aufgaben übernehmen. Dazu gehören: evidenzbasierte / sekundäre / vergleichende Untersu- chungen; das Verfassen von Dokumenten wie Richtlinien, Anträge, Interventionen, Erklärungen, Re- den; die Kontaktpflege zu anderen Gremien auf nationaler, regionaler oder internationaler Ebene; die Vertretung der IFLA auf internationalen oder regionalen Foren - je nachdem, welche Inhalte dem Programm von der IFLA zugeordnet werden. Die Teilnehmer werden durch die Praxiserfahrung lernen und unter entsprechender Betreuung  ihre Fähigkeiten und ihr Wissen ausbauen.

Die Projektbereiche werden sich insbesondere auf diese Themen konzentrieren:

  1. Das Eintreten für Urheberrechtsrahmenwerke, welche den gleichberechtigten Zugang zu Informationen unterstützen und dabei Themen wie nationale und internationale Urheber- rechtsreform, die Verwaltung des Internets und E-Lending abdecken.
  2. Die Stärkung von Bibliotheken als Akteure für Entwicklung und essentielles Gemeinschafts- gut, die zu nationalen Entwicklungsplänen und zur 2030 Agenda für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen beitragen.

Es wird erwartet, dass die Teilnehmer ihre Führungsqualität bereits innerhalb der IFLA und / oder in einer nationalen oder regionalen Vereinigung, die ein Mitglied der IFLA ist, unter Beweis gestellt ha- ben und das Maß an Erfahrung und Wissen mitbringen, um in vollem Umfang an dem Programm teilzunehmen und von ihm zu profitieren, mit dem Ziel, ein Fürsprecher auf internationaler Ebene zu sein.

  • Durch die Teilnahme an dem Programm werden die Teilnehmer:
  • zu wichtigen Fragestellungen beitragen, welche sich auf die Zukunft des Bibliothekswesens auswirken
  • Erfahrungen im Arbeiten auf internationaler Ebene sammeln
  • Erfahrungen sammeln in der Zusammenarbeit mit Organisationen wie der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO), der UNESCO, der Europäischen Kommission, dem Internet Governance Forum
  • Erfahrungen sammeln im Entwerfen von Grundsatz- und Positionspapieren
  • Ihre Verhandlungs- und Interventionsfähigkeiten weiterentwickeln
  • Ihre Fähigkeit politische Agenden zu vertreten und festzulegen weiterentwickeln
  • Beziehungen auf- und Ihre internationalen Netzwerke ausbauen
  • Fähigkeiten aufbauen, um eine breitere Wirkung als Fürsprecher in der eigenen
  • Bibliotheksgemeinschaft zu haben

Das Programm ist nicht als allgemeines Führungs- oder Management-Trainingsprogramm konzipiert und die Teilnehmer sollten dem Programm nicht mit derartigen Erwartungen beitreten.

Bei der Auswahl der Teilnehmer wird die IFLA nach Vielfalt im Bereich der Erfahrung der Teilnehmer und geografischer Verteilung streben. Der IFLA-Vorstand behält sich das Recht vor die Anzahl und die Zusammensetzung der Gruppe für 2016 -2018 festzulegen. Die maximale Teilnehmerzahl ist 8.

Im Rahmen des Programms wird finanzielle Unterstützung gewährt für die Teilnahmekosten [nur für die Teilnehmer des Programms]  der IFLA-Weltkongresse und für weitere Kosten, um anderen erfor- derlichen Repräsentationsverpflichtungen nachzukommen [nur für die Teilnehmer des Programms]. Dies wird in Übereinstimmung mit den IFLA-Richtlinien sein. Finanzielle Unterstützung steht nicht für Einzelpersonen oder Arbeitgeber zur Verfügung, um Arbeitszeit oder Lohnkosten/Lohnausfall zu be- zuschussen oder zu kompensieren, welche durch Verpflichtungen durch Teilnahme an dem Pro- gramm entstehen. Die Beschaffung von Visa und anderen Zugangsvoraussetzungen für Auslandsrei- sen liegt in der Verantwortung der Teilnehmer. Die Teilnehmer sind für ihre Reise- und Haftpflicht- versicherung selbst verantwortlich.

Das Programm wird vom  Action for Development through Libraries Programme (ALP) unter der gene-rellen Führung des IFLA-Vorstands verwaltet.

Die Arbeitssprache des Programms ist Englisch.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden während des Programms als Assoziierte des IFLA Führungskräfteprogramms (IFLA Leaders Programme Associates) bekannt sein. Es wird eine Gruppe von Führungsberaterinnen und -beratern aus der gesamten IFLA-Mitgliedschaft geben, um die Associates zu unterstützen und anzuleiten.

Erfolgreiche Bewerber/innen müssen eine förmliche Vereinbarung mit der IFLA unterschreiben, welche die gegenseitigen Verpflichtungen für die Teilnahme an dem Programm darlegt. Die Nichtteilnahme an Teilen des Programms, z.B. Projekten, oder die Nichtteilnahme an erforderlichen Veranstaltungen kann zum Ausschluss aus dem Programm führen.

Auswahlprozess

Der IFLA-Vorstand hat eine Auswahlkommission aus Mitgliedern der Lenkungsgruppe gebildet. An-hand der Auswahlkriterien wird diese Kommission eine engere Auswahl der  Bewerbungen vornehmen. Bewerber/innen werden ggf.  von einem Kommissionsmitglied kontaktiert , falls Fragen zum Antrag geklärt werden müssen. Bewerber/innen in der engeren Auswahl werden per Telefon / Skype ein Bewerbungsgespräch führen. Die endgültige Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird vom IFLA-Vorstand im April 2016 bestätigt.

Bewerbungszeitplan

Beginn der Bewerbungsfrist: 5. Februar 2016

Bewerbungsschluss: 2. März 2016

Information der Bewerber über das Ergebnis: 25. April 2016

IFLA-Weltkongress Columbus, Ohio: 12.-19. August 2016

Auswahlkriterien

  • Nachgewiesene aktive Beteiligung oder Führungsrolle innerhalb der IFLA und / oder einer
  • nationalen oder regionalen Vereinigung; zusammen mit Ansehen und Einfluss innerhalb des
  • Berufsstandes auf nationaler und / oder regionaler Ebene;
  • Nachgewiesene Fähigkeit sich während oder kurz nach Beendigung des Programms in eine internationale Führungsrolle zu begeben;
  • Ein tiefes Verständnis der Probleme, die einen aktuellen oder zu erwartenden Einfluss auf das Bibliothekswesen und den Informationsdienstleistungssektor auf globaler Ebene haben; Nachgewiesene einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen, um innerhalb des Programms zu- sammen mit Experten und Mentoren an strategischen Schlüsselprojekten zu arbeiten; insbe- sondere in den beiden bevorzugten Projektbereichen;
  • Nachgewiesene Fähigkeit Netzwerke und professionelle Beziehungen aufzubauen; Nachgewiesene Fähigkeit für kreatives Denken und innovative Ideen; Motivation;
  • Starke schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit, einschl.  Verhandlungsgeschick; Nachgewiesene Fähigkeit, sich schnell an unterschiedliche Situationen und Umstände anzupassen und Ergebnisse zu erzielen;
  • Kapazität an dem Programm auf einem zufriedenstellend umfassenden und konstruktiven Ni- veau für zwei Jahre teilzunehmen; dies beinhaltet alle Teile des Programms und die erforder- lichen internationalen Reisen.

Vorbereitung Ihrer Bewerbung

  1. Lesen Sie die Informationen zum Programm und die Projektbeschreibungen auf der IFLA-Webseite;
  2. Laden Sie das Antragsformular herunter und füllen Sie es in englischer Sprache aus;
  3. Beantworten Sie alle beschreibenden Fragen;
  4. Fragen Sie rechtzeitig nach Ihren zwei Referenzen, um sie Ihrer Bewerbung beizufügen.

Einreichen Ihrer Bewerbung

Laden Sie das Antragsformular herunter und füllen Sie es aus [Englisch - MS Word]

Schicken Sie Ihr Antragsformular zusammen mit zwei Referenzen und einem kurzen Lebenslauf per E-Mail bis spätestens 2. März 2016 an:  applications@iflamail.org

Einige Tipps für das Schreiben Ihrer Bewerbung

Stellen Sie sicher, dass Sie:

  • die besten Beispiele Ihrer Arbeit angeben, die Ihre Erfahrung und Kompetenz in den beiden
  • Projektgebieten demonstrieren
  • Beispiele Ihrer früheren / aktuellen Beteiligung an nationaler, regionaler oder internationaler
  • Arbeit geben
  • Beispiele Ihrer Führungstätigkeit innerhalb Ihres eigenen Bibliothekswesens aufzeigen uns mitteilen, wie dieses Programm Ihnen hilft, Ihre Führungsansprüche zu erreichen Ihr Wissen über aktuelle und zukünftige Trends im Bibliothekswesen belegen
  • Ihr Bereitschaft, über zwei Jahre hinweg an dem gesamten Programm teilzunehmen, sowie die Unterstützung Ihres Bibliotheksverbands belegen

LDP (Library Development Programme), leadership, IFLA International Leaders Programme

Letzte Aktualisierung: 9 Februar 2016