26 August 2018

From the Annual Conference

„Transform Libraries: Transform Societies“ („Bibliotheken verändern: die Gesellschaft verändern“) kommt in der Eröffnungsveranstaltung nach Kuala Lumpur!

English | Русский | Español | français | 简体中文 | العربية

Der Plenarsaal in Kuala Lumpurs Kongresszentrums wurde am Samstag, den 25. August, auf spektakuläre Weise zum Leben erweckt, als über 3500 Delegierte aus über 110 Ländern Malaysias hochkarätiges Kongresszentrum füllten, um die offizielle Eröffnung der 84. IFLA Generalkonferenz und -versammlung zu erleben. Das Kongressthema „Transform libraries: Transform societies“ („Bibliotheken verändern: die Gesellschaft verändern“) und sein ebenso bedeutender Begleitslogan ‚Reaching out to the hard to reach‘ („Die erreichen, die nur schwer erreichbar sind“) hallten während der Sitzung wider, als wir den Startschuss für einen weiteren WLIC – das internationale Flagschiff der Fach- und Handelsmessen im Sektor der Bibliotheks- und Informationsservices – gaben. Bleiben Sie dran für mehr!

Malaysia ist wahrlich Asien

Malaysia National Committee Chair, Dato’ Nafisah Ahmad

Das Istana Budaya Tanzensemble, das später noch eine vollstände Aufführung gab, bot einen fesselnden Auftakt der zweistündigen Veranstaltung. Daran knüpfte die begeisterte Willkommensrede der Vorsitzenden des malaysischen Nationalkomitees, Dato‘ Nafisah Ahmad an, gefolgt von einer Begrüßung durch Tan Sri Haji Mhd Amin Nordin bin Abd Aziz, Bürgermeister von Kuala Lumpur.

Beide formulierten das große Engagement, das das Nationalkomitee von Malaysia ebenso wie die Stadt Kuala Lumpur aufgebracht haben, um den diesjährigen WLIC zu einem Erfolg zu machen – und die zentrale Rolle, die Bibliotheken und Bibliothekar*innen dabei spielen, dass Malaysia eine gebildete, integrative und mitwirkende Gesellschaft bleibt.

Tan Sri Haji Mhd Amin Nordin bin Abd Aziz, The Mayor of Kuala Lumpur

Die Bibliotheksinfrastruktur in Malaysia, insbesondere in der Stadt Kuala Lumpur ,ist signifikant verändert worden, um jene zu erreichen, die unerreichbar sind, und bildet, bestausgestattet mit Informations- und Kommunikationstechnik [in Bibliotheken], Wissensnetzwerke überall in der Stadt. […] Wir versuchen uns so gut wie möglich dem Informationsbedarf aller Gesellschaftsschichten anzupassen und die Zusammenarbeit zwischen Bibliotheken und der Stadt Kuala Kumpur ist ein Weg, diesen Bedürfnissen zu begegnen.“ 
Tan Sri Haji Mhd Amin Nordin bin Abd Aziz, Bürgermeister von Kuala Lumpur

Anschließend hörten wir zwei inspirierende Ansprachen an die Kongressdelegierten durch IFLA-Präsidentin Glòria Pérez-Salmerón und IFLA-Generalsekretär Gerald Leitner. Ihre Worte hinterließen in den Köpfen der Anwesenden keine Zweifel an dem Engagement, den proaktiven Visionen und der erfolgreichen Zukunft, die sowohl die IFLA als auch Malaysia für das internationale Bibliothekswesen haben.

IFLA President Glòria Pérez-Salmerón

Wir sind die treibende Kraft des Wandels und wir sind bereit. Bereit, einen Gang hochzuschalten. Das ist unsere Pflicht. Und unsere Chance. Denn eine Gesellschaft, die von Bibliotheken gestaltet wird, ist besser, fairer, stärker und vielfältiger.“
IFLA-Präsidentin Glòria Pérez-Salmerón

Ihre Ideen und Ihr Handeln

IFLA-Generalsekretär Gerald Leitner gab eine verlockende Aussicht auf die nächsten beiden wichtigen Schritte auf der Reise der IFLA Global Vision. Am Sonntag wird die IFLA einen wichtigen Beitrag zu unserem Bemühen leisten, eine weltweite Debatte zu erschaffen, indem sie die vollständige Version des Global Vision Report veröffentlicht.

IFLA Secretary General Gerald Leitner

Der IFLA Global Vision Report ist die Verkörperung einer neuen Idee der IFLA und der Kraft und des Potenzials eines vereinten Bibliothekswesens. Aber wir sind gerade erst am Anfang. Für die Umsetzung all der großartigen Chancen, die der Global Vision Report zu Tage bringt, brauchen wir Sie alle. Ihre Ideen und Ihre Taten.“
IFLA-Generalsekretär Gerald Leitner

Aber dies ist nur der Beginn. Um die „globale Vision“ Realität werden zu lassen, wird die IFLA außerdem den großen Ideas Store für Aktivitäten starten. „Aber all das hängt von Ihnen ab, Ihrer Erfahrung, Ihrer Kreativität, Ihrem Engagement…“, sagt Gerald Leitner. Und so laden wir Bibliothekar*innen und Bibliotheksfreund*innen aus der ganzen Welt am 26. August ein, ihre Ideen für eine gemeinsame Vision von Bibliotheken der Zukunft beizusteuern.

Nach einer Rede des ehrenwerten Mohamaddin Ketapi, Minister für Tourismus, Künste und Kultur in Malaysia, der die zentrale Rolle, die Bibliotheken in der malaysischen Gesellschaft spielen, betonte, folgte die Hauptrede von Tan Sri Dato Sri Ali Hamsa, Chefsekretär der Regierung von Malaysia. Er bot einen Überblick über das ehrgeizige Ziel des Landes, durch Informationskompetenzprogramme, die Bildung kooperativer Bibliotheksnetzwerke und die Förderung gleichberechtigten Wissens und Ressourcenteilung eine „Wissens- und Lesekultur“ zu erschaffen – insbesondere für diejenigen, die nur schwer erreichbar sind.

Tan Sri Dato Sri Ali Hamsa, Chief Secretary General to Government of Malaysia

Wissen ist schon immer die stärkste transformative Kraft gewesen, die die Entwicklung einer Gesellschaft trägt. Und Bibliotheken sind bereits vor dem Zeitalter des Internets das alleinige Rückgrat zur Verbreitung dieses Wissens gewesen.“ 
Tan Sri Dato Sri Ali Hamsa

Die Delegierten wurden dann mit einer verzückenden Theateraufführung des Istana Budaya Ensembles verwöhnt, das die malaysische Kultur hervorhob.

Istana Budaya

Die Eröffnungssitzung schloss mit einer sehr unterstützenden Videobotschaft an die Kongressdelegierten durch Dr. Tun Mahathir bin Mohamad, Premierminister von Malaysia. Seine Ansprache ist in dem oben angegebenen YouTube-Link aufrufbar.

Zuletzt erklärte IFLA-Präsidentin Glòria Pérez-Salmerón die 84. IFLA-Generalkonferenz und -versammlung für offiziell eröffnet.

Schauen Sie sich Fotos der Eröffnungssitzung in unserem Flickr Album an. 

Malaysia, IFLA President, IFLA WLIC 2018