Congress theme: “Open access to knowledge - promoting sustainable progress”

IFLA Pressekonferenz

English

Ingrid Parent stellte das Programm “Starke Bibliotheksverbände aufbauen” (BSLA-Programm) vor.  Bibliotheksverbände sind ein wichtiger Teil des Bibliotheks- und Informationsewesens und dieses Programm unterstützt die Einrichtung und den Betrieb von Bibliotheksverbänden. Die IFLA wählt jährlich drei Länder aus, die für die Dauer von drei Jahren davon profitieren. Ellen Tise verkündete, dass in 2010 Kamerun, der Libanon und Peru ausgewählt wurden.

Deborah Jacobs, Direktorin des Global Libraries Programme der Bill and Melinda Gates Foundation, gab bekannt, dass durch das Sponsoring der Stiftung drei weitere Länder am BSLA-Programm teilnehmen können; dies sind Botswana, Litauen und die Ukraine. Die Website des BSLA-Programms wird im September 2010 online gehen. Alle IFLA-Mitglieder können dann die Fallbeispiele und das  Trainingsmaterial nutzen.

Wie Stuart Hamilton, Politikberater der IFLA, mitteilte, wird der IFLA World Report mit dieser Ausgabe als elektronische Version fortgeführt. Der Verzicht auf die Papierversion ermöglicht neue Features wie z.B. das Navigieren der verschiedenen Länderberichte mit Google Maps und die Option für Nutzer, Kommentare abzugeben. (http://ifla-world-report.org/)

Jay Jordan, Präsident und CEO von OCLC verkündete die Namen der IFLA/OCLC-Stipendiaten für 2011:

  • Frau Khumo Dibeela, Botswana
  • Herr Bishwa Raj Gautam, Nepal
  • Frau Geanrose Lagumbay, Phillipinen
  • Herr Fiskani Ngwira, Malawi
  • Frau Tian Xiaodi, China
  • Herr Milan Vasiljević, Serbien.

Eileen Breen von Emerald Group Publishing verkündete die Gewinner des 8. IFLA International Marketing Award. Emerald ist langjähriger institutioneller Partner der IFLA und sponsert diesen Preis, der an das Learning Resource Centre (LRC) der Indian School of Business vergeben wurde. Auf den zweiten Platz kam der Gail Borden Public Library District, USA und der dritte Platz ging an die Bibliothek der Universität Bergen, Norwegen (http://www.ifla.org/en/news/winners-announced-for-the-8th-ifla-international-marketing-award)

Durch die Hilfe von acht verschiedenen Sponsoren war es mehr als 40 Bibliothekaren möglich geworden, die Konferenz in Göteborg zu besuchen. Elham Abdallah aus dem Libanon dankte Dr. Shawky Salem für  die Möglichkeit, in Göteborg teilzunehmen, nachdem er den Dr. Shawky Salem Conference Grant 2010 erhalten hatte.

 

 

Dr. Ismail Seragaldin, Direktor der Bibliotheca Alexandrina und IFLA-Generalsekretärin Jennefer Nicholson freuten sich bestätigen zu können, dass die Kooperation fortgeführt wird und unterzeichneten eine erneuerte Vereinbarung über das IFLA Language Centre for Arabic.