Congress theme: “Libraries beyond libraries: Integration, Innovation and Information for all”

Sprechen wir über die öffentlichen Schulbibliotheken in Puerto Rico

English

Loida Garcia-FeboÖffentliche Schulbibliotheken in Puerto Rico sind eine willkommene Oase, wo Schüler/innen lesen, Filme schauen, Musik hören, recherchieren und Computer nutzen können.

Innovative Bibliothekar/innen haben Schwesterbibliotheksprogramme mit anderen Schulen etabliert. Die Schüler/innen tauschen Emails und Informationen mit Gleichaltrigen aus anderen Städten in den Vereinigten Staaten aus. Andere Schulbibliotheken unterrichten Bibliothekseinführungen mit zahlreichen online Recherche-Ressourcen. Einige Highschool-Bibliotheken nutzen Computer, um den Schüler/innen auf der Suche nach Colleges und möglichen Sommerjobs zu helfen. Diese Bibliotheken mit zahlreichen Computern haben eine Methode entwickelt, um Zeitpläne für Schüler/innen, die Hausarbeiten schreiben, zu erstellen.

Die Bestandsentwicklung wird zentral vom Puerto Rico Department of Education gesteuert, aber örtliche Schulbibliothekar/innen haben die Freiheit, Werke auszuwählen, die von Lehrer/innen und auch Schüler/innen gewünscht werden. Jeder sollte Nachschlagewerke wie allgemeine Enzyklopädien und solche, die sich auf lokale Themen beziehen, in der Schulbibliothek vorfinden. Im Bestand finden sich auch Biographien, Beststeller und unzählige Belletristik und Sachliteratur. Einige Bibliotheken bieten spezialisierte Archive mit Zeitungen und Nachrichten, sortiert nach Thema, an. Andere Bibliotheken stellen auch Bildarchive zur Verfügung, in denen Schüler/innen Bilder ausleihen können, um sie in ihren Präsentationen in der Klasse nutzen zu können. In den letzten Jahren haben DVDs und CDs in den Bibliotheken Einzug gehalten. Schüler/innen können Bücher und multimediale Werke ausleihen. Alle Dienstleistungen sind kostenlos.

Alle bibliotheksarchitektonischen Konzepte beinhalten Leseplätze für Schüler/innen, um ihre Hausaufgaben zu machen, zu lesen und mit Klassenkamerad/innen an Projekten zu arbeiten. Ein wunderschöner Ort, den man in den meisten Grundschulbibliotheken findet, ist der Bereich zum Geschichtenerzählen. Dieser bietet für gewöhnlich Decken, Kissen, bunte Poster und kleine Stühle für die Kleinen.

Bibliotheken unterhalten außerdem den “Library Assistant Club”, dessen Mitglieder den Bibliotheken mit verschiedenen Aufgaben helfen, zum Beispiel Bücher vorbereiten, wenn sie das erste Mal in der Bibliothek ankommen, Bücher einstellen und Fragen von Schüler/innen beantworten. Dieser Club ist sehr beliebt und fast jede Schulbibliothek hat einen. Bibliothekar/innen kümmern sich um die Planung einer Clubeinführung und der Schulleiter integriert den Club in viele der Events, die für die ganze Schule veranstaltet werden.  Die Farben des Clubs können variieren, aber normalerweise sind sie blau und gelb und die Schüler/innen tragen sie mit Stolz.

Library Assistant Club

 

Zum Beispiel haben Mitglieder des Library Assistant Clubs von der Nemesio R. Canales II Schule ihre eigene Internetseite innerhalb der Bibliotheks-Website mit einer Präsentation (s. oben), die ihre Aktivitäten erklärt und Photos enthält, die ihre Leistungen zeigen.

Generell sind Schulbibliothekar/innen in ihrer Gemeinde sehr bekannt und Nachbarn vertrauen darauf, dass sie ihnen helfen können, auf benötigte Informationen zuzugreifen. In einigen Fällen können Schulbibliotheken in Puerto Rico mit manchen öffentlichen Bibliotheken anderer Länder verglichen werden.



Loida Garcia-Febo ist Schriftführerin von FAIFE und Mitgründerin der IFLA Special-Interesst-Gruppe Berufsanfänger/innen. Sie ist Koordinatorin des New Americans Program an der Queens Library.