Congress theme: “Libraries Now! - Inspiring, Surprising, Empowering”

Kurze Eindrücke von der Poster Session

English

In der Ausstellungshalle findet man 196 inspirierende Poster Präsentationen, die jeden Besuch wert sind. Hier ein flüchtiger Blick auf ein einige der Poster-AusstellerInnen und ihre Ideen.

 

Beba StankovicBeba Stankovic von der öffentlichen Bibliothek Ilija M. Petrovic in Serbien präsentiert ein Projekt über die Integration von Menschen mit Behinderungen. “Let’s Understand Each Other”[Lasst uns einander verstehen] besteht aus Workshops, die die Bibliothek organisiert, um Kindern die Zeichensprache zu lehren. Dabei binden Sie Leute aus der Gemeinschaft der Gehörlosen und Schwerhörigen ein, damit die Kinder erfolgreicher kommunizieren lernen können.

Valentyna Pashkova & Yulia KashprukValentyna Pashkova, die Vizepräsidentin des Ukrainischen Bibliotheksverbandes und Yulia Kashpruk, leitende Bibliographin, Informationszentrum, Ukraine repräsentieren den ukrainischen Bibliotheksverband mit dem Poster “The Building Strong Library Associations (BSLA) Program in Ukraine: Investing in the Future” [Das Programm “Starke Bibliotheksverbünde gründen” (BSLA) in der Ukraine: Eine Investition in die Zukunft]. Der ukrainische Bibliotheksverband wurde 1995 gegründet und startet nun das IFLA BSLA Programm um ein starkes Bibliotheksnetzwerk aufzubauen und um die Bibliothekare in ihrem Land fortzubilden, damit diese die Professionalität bekommen, die sie in der heutigen Zeit benötigen. Yulia ist außerdem die Gewinnerin des CILIP/IFLA Aspire Award 2012.

Terhi VilkmanDas Labrary Projekt, dass von Terhi Vilkman, Stadtbibliothek Helsinki, Finnland präsentiert wird, schafft Ausstellungsräume in Bibliotheken, die Besucher einladen Innovationen zu erforschen und auszuprobieren. Außerdem bietet das Projekt  ErfinderInnen die Möglichkeit, ein Feedback zu ihren Ideen zu bekommen.

Juliane KeilJuliane Keil, TU Berlin Universitätsbibliothek, stellt ihre Idee “Shhhhhh! This is a Silent Disco! – An innovative event concept for libraries.” [Shhhhh! Das ist eine Silent Disco! – Ein innovatives Veranstaltungskonzept für Bibliotheken] vor. Das Konzept ist sehr einfach, aber innovativ. Alle Gäste tragen kabellose Kopfhörer und können, während sie tanzen, auf Knopfdruck zwischen verschiedenen DJs im leisen Bibliotheksgebäude wechseln. Silent Discos (auch als Headphone Parties bekannt) sind in den letzten Jahren auf Musikfestivals sehr beliebt geworden und wurden nun von Bibliotheken entdeckt.

Die Poster sind bis Mittwochnachmittag in der Ausstellungshalle, also nutzen Sie die Gelegenheit, um von KollegInnen aus aller Welt zu lernen.