Congress theme: “Libraries Now! - Inspiring, Surprising, Empowering”

Die finnische Perspektive: Machen wir uns mit einer neuen Art von Bibliothek vertraut

English

Kirsi SalminenDas Urban Office der Stadtbibliothek von Helsinki ist ein moderner Arbeits- und Besprechungsraum, der umsonst genutzt werden kann und allen offensteht. Die Bibliothek ist eine der vier Einrichtungen, die 2012 eine Lobende Erwähnung der Präsidentin des Amerikanischen Bibliotheksverbandes (ALA) für Innovative Internationale Bibliotheksprojekte erhalten haben. Treffen Sie Kirsi Salminen, die dort als Planerin arbeitet:

Wir hatten die Idee für den Urban Office als wir dabei waren, die Dienstleistungen, die wir in unserer Eingangshalle anbieten, zu verändern. Unsere KundInnen begannen den leeren Raum auf neue Art und Weise zu nutzen, also beschlossen wir dieses Bedürfnis durch unsere Dienstleistungen zu erfüllen.

Es gibt Urban Offices in der Stadtbibliothek von Helsinki und in der Stadtbibliothek von Espoo. Wir haben viele UnternehmerInnen, Freischaffende und Menschen, die in der Kreativwirtschaft arbeiten, nicht die üblichen NutzerInnen von Gewerbeparks oder Business Hotels.

Wir entwickeln ständig neue bibliothekarische Dienstleistungen und versuchen Dienstleistungspakete zu schnüren, bei denen neue Dienste auf schon existierenden aufbauen und diese ergänzen. Der Urban Office Service wird in die Richtung weiterentwickelt, die KundInnen mehr einzubinden und als nächsten Dienst werden 3D-Druckmöglichkeiten für die, die zum Beispiel Prototypen drucken möchten, angeboten werden.

Ich lade alle IFLA-Delegierten ein, uns in der Innenstadt zu besuchen – gleich gegenüber von Library 10.