Congress theme: “Libraries Now! - Inspiring, Surprising, Empowering”

Starke Bibliotheksverbände aufbauen: Ergebnisse der ersten sechs Länderprojekte

English

BSLAWeltweit sind Bibliotheksverbände Schlüsselinstitutionen im Bibliotheks- und Informationssektor. Für Länder, deren Bibliotheksverbände unterentwickelt sind, hat das Programm „Aktion für Entwicklung durch Bibliotheken“ (ALP) 2010 ein neues Programm namens “ Building Strong Library Associations“ (BSLA) ins Leben gerufen. Das BSLA-Programm ist eine umfangreiche Maßnahme, die strategische Ansätze für Kompetenzbildung und Zukunftsfähigkeit von Bibliotheksverbänden bietet. Während der Dienstagssitzung berichteten die Verbände, wie sie BSLA in die Praxis implementiert haben, um den Berufstand zu fördern, Mitgliederzahlen zu erhöhen, die Kommunikation zu verbessern und stärkere Bibliotheksgemeinschaften aufzubauen.

Buhle Mbambo-Thata, ALP Komiteevorsitzende, gab eine kurze Einführung in die Arbeit des BSLA, gefolgt von Fiona Bradley, IFLA ALP Programmkoordinatorin, die über die Programmmethoden berichtete und die Evaluation der Wirkung des Programms vorstellte. Lesen Sie den gerade veröffentlichten BSLA Einflussbericht 2012.

Seit der Einführung läuft das Programm – derzeit noch in der Testphase - in sechs Ländern, mit einer Vielzahl an Workshops und weitreichenden Aktivitäten. Das Programm besteht aus:

  • Trainingspaketen und Fallstudien zur Entwicklung von Bibliotheksverbänden
  • Betreuung und Beratung, um Partnerschaften zu bilden
  • Verbandsübergreifenden Aktivitäten
  • Einer Online-Plattform für interaktives Lernen und entsprechende Materialen

Vielversprechende Erfolge

Je ein Stellvertreter aus jedem der sechs beteiligten Länder – Botswana, Kamerun, Libanon, Litauen, Peru und Ukraine –  gab einen kurzen Überblick über die Ergebnisse und Perspektiven für zukünftige Entwicklungen. Die Wirkungen des Programms auf der strategischen und der Bildungsebene sowie im praktischen Bereich waren enorm.

Die Zukunft des BSLA-Programms

Nach so wenigen Jahren zeigen die ersten sechs Länder eine starke Entwicklung hin zu ihren Zielen. Es ist offensichtlich, dass jeder Verband das Wissen und die Erfahrung des Programms hat, um es im eigenen Land und der eigenen Region fortzuführen. Seit 2010 haben neue Bibliotheksverbände in anderen Ländern die Maßnahmen des BSLA-Programms auf ihre eigenen Bedürfnisse angewendet, z.B. in Nepal, Argentinien, Kasachstan, Madagaskar, Russland, Samoa, Ländern Südosteuropas und in Vietnam.
 

„Sie haben noch gar nichts gesehen, es wird noch besser! In naher Zukunft werden wir den großen Nutzen des BSLA Programms sehen.“

Buhle Mbambo-Thata

„Die harte Arbeit hat gerade erst angefangen… Erwartungen wurden geweckt…die Herausforderung besteht darin, weiter zu arbeiten und große Wirkung auf die Zukunft der Bibliotheken in jedem Land zu erzielen. “

Fiona Bradley

Die Sitzung endete mit einer sehr enthusiastischen Stimmung, die mich an den Beginn des 20. Jahrhunderts erinnerte – als die Vorstellung von einem Bibliothekswesen als Berufung empfunden wurde.